Reise­informationen

Dauer

8 Tage / So - So

Teilnehmerzahl

6 - 14 Reise­gäste
Bei Nicht­erreichen der Mindest­teil­nehmer­zahl Absage bis spätestens 21 Tage vor Reise­beginn

Termin

17.02. – 24.02.2019 gesichert!

01.04. – 08.04.2019

Preis

ab 2.245,00 € pro Person im DZ

Einzel­zimmer­zuschlag

430,00 €

Buchungscode

1115-01_2019

1115-02_2019

Array

ROMXX00014


Rom – klassisch

Kulturreise in individueller Kleingruppe von 6 – 14 Personen

Termin 17.02. - 24.02.2019 gesichert!

Rom – Ewige Stadt! Überragende Metropole des Alter­tums, Zentrum der Christenheit im Mittel­alter, pulsie­rende Hauptstadt Italiens.

Unsere Spaziergänge durch die faszinierende Stadt füh­ren uns zu weltbekannten Sehens­würdigkeiten – dem Trevibrunnen, der Piazza Navona, dem vollen­detsten Gebäude der Antike: dem Pantheon. Wir spa­zieren über das Forum Romanum, ver­setzen uns im Kolos­seum in die blutrünstigen Zeiten von Brot und Spielen. Ausführlich erkunden wir Peters­kirche und Vatikani­sche Museen: vom Apoll von Belve­dere zur Laokoon­gruppe, zu den großartigen Gemäl­den von Raffael, der weltberühmten Verklärung Christi und der Schule von Athen; und natürlich bestaunen wir die unglaublichen Fresken Michelangelos in der Sixtini­schen Ka­pelle.
Aber unsere Reise führt Sie auch zu eher versteckten Kleinodien, die sonst nicht in einem Romprogramm stehen – zur Villa Farnesina; oder zur Galle­ria Bor­ghese, wo Meisterwerke von Caravaggio und Bernini zu finden sind, unübertroffen Apoll und Daphne!

Das Ganze kenntnisreich ge­führt durch einen Reiselei­ter, für den Rom fast die zweite Heimat ist. Im zentral gelegenen Spitzenhotel Dei Borgia (oder vergleichbar) und mit exzellenten Trattorien und Restau­rants, die der Reise die richtige Würze verlei­hen.


1. Reisetag   Sonntag   Anreise

Flug von Frankfurt oder München mit Lufthansa, GermanWings oder Alitalia nach Rom. Transfer ins Hotel. Abends erster Spaziergang zum gemeinsames Abendessen in einer typischen Trattoria in der Innenstadt.

ROMXX00002

2. Reisetag   Montag    Trevibrunnen - Spanische Treppe - Piazza Navona

Auf einem ersten Orientierungsspaziergang besuchen wir die bekannten Highlights der Stadt: die Treppe am Spanischen Platz, den Trevi-Brunnen (damit Sie wieder kommen können…) und dann zum berühmtesten erhaltenen Bau der Antike, dem Pantheon. Wenige andere Bauten haben eine solche Wirkung gehabt. Auch die Piazza Navona mit Berninis Vier-Ströme-Brunnen gehört zu den großartigen Platzschöpfungen Roms. Am Campo de’ Fiori geht es “volkstümlicher” zu, hier beschließen wir den Tag mit einem Gläschen Wein.

ROMXX00005

3. Reisetag   Dienstag   Roma Aeterna – das Antike Rom

Ohne Rom – sagt Mommsen – gibt es keine Geschichte. Er bezieht sich auf das Antike Rom, mit dem wir uns heute beschäftigen: zunächst geht es in die Kapitolinischen Museen, wo das Symbol des römischen Staates, hergestellt von den Etruskern, zu sehen ist: die Römische Wölfin. Die Reiter-Statue des Marc Aurel, des Philosophen auf dem Kaiserthron, ist Vorbild für alle Augusts, Wilhelms und Friederichs gewesen. Nach einer kurzen Pause besuchen wir das Forum Romanum, hier war der Ombelicus Roms, der Nabel, d. h. Mittelpunkt von urbs et orbis, Stadt und Welt. Weiter zum größten erhaltenen antiken Bau, dem Kolosseum.

ROMXX00003

4. Reisetag   Mittwoch   Römische Kirchen

Spaziergang von Kirche zu Kirche: San Giovanni in Laterano ist die wichtigste Kirche Roms “mater et caput omnium ecclesiarum urbis et orbis” – Haupt und Mutter aller Kirchen der Stadt (Rom) und der Welt, denn sie – und nicht Sankt Peter, ist die Bischofkirche. In San Clemente begeben wir uns auf Zeitreise: drei Kulträume übereinander, die Kirche aus dem 12. Jhd., darunter die zerstörte aus der Spätantike und darunter – in einem Privathaus – schließlich ein Mithräum. Auch Goethe besuchte den “Moses” des Michelangelo in San Pietro in Vincoli. Dies Grabmal für Julius II. (della Rovere) bildet den eigentlichen Anlass für den Neubau Sankt Peters. Und schließlich auf der Spitze des Esquilin erwartet uns die Hauptmarienkirche urbis et orbis: Santa Maria Maggiore. Hier wird seit 1600 Jahren täglich die Messe gelesen.

ROMXX00012

5. Reisetag   Donnerstag   Ein Tag im Vatikan

Die Vatikanischen Museen sind ein Kunstparcours, der in der ganzen Welt nicht seinesgleichen hat: Kunstwerke aus allen Epochen und Zeiten, Bilder, Skulpturen, Schmuck, Bücher, Landkarten und Fresken. Darunter sind einige der absoluten Meisterwerke der Menschheit: Michelangelos Sixtina und Raffaels Stanzen, der Apoll von Belvedere und die Laokoon-Gruppe, um nur die wichtigsten zu erwähnen. 1506 im April begann der Neubau von Sankt Peter, 1626 wurde die Kirche – genau 1300 Jahre nach dem ersten Bau – geweiht. Vielleicht ist sie heute nicht mehr die größte Kirche der Christenheit, aber sie ist noch immer ihr katholisches Zentrum.

ROMXX00015

6. Reisetag   Freitag   Villa Farnesina – Galleria Borghese

Wenn Geld gut ausgegeben wird: ein Besuch der Villa Farnesina. Damals außerhalb der Stadt gelegen, ließ sich der Bankier Agostino Chigi dies Kleinod bauen und durch Raffael und seine Mitarbeiter/Schüler ausmalen. Trastevere – jenseits des Tiber (Tevere) gelegener Stadtteil Roms – gilt als volkstümlich, die Kneipen und Plätze ziehen Abend für Abend tausende Besucher an. Wir besuchen die Hauptkirche des Stadtteils, Santa Maria in Trastevere, wohl eine der ältesten Marienkirchen urbis et orbis…

Wenn Geld sehr gut angelegt wird: der Besuch der Galleria Borghese ist auf zwei Stunden beschränkt – zu viele Kunstwerke, als dass man sie in dieser Zeit erfassen könnte. Daher beschränken wir uns auf wenige Hauptwerke: Bilder von Tizian, Raffael und Caravaggio und die Statuen von Canova und Bernini.

7. Reisetag   Samstag   Ostia Antica – Sankt Paul vor den Mauern

Nach soviel Geschichte, Kunst und Kirchen wird heute ein Spaziergang unter Pinien durch das antike Ostia guttun. Hierher gelangten die Erzeugnisse der Welt für die Stadt. Insbesondere Getreide (für Brot und Spiele) aus Nordafrika. Auf dem Rückweg machen wir Halt beim Apostel Paulus – Doctor Gentium – dem Lehrer der Völker. Über dessen Grabstätte wurde bereits in der Antike eine Basilika gebaut. Zwar ist die heutige – nach einem verheerenden Brand – ein kompletter Neubau des 19. Jh., doch bleibt sie überaus beeindruckend durch Größe und Raum.

ROMXX00016

8. Reisetag   Sonntag   Rückreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug


Leistungen

  • 8 Reisetage
  • Linienflug mit Lufthansa, GermanWings, Eurowings oder Alitalia von Frankfurt oder München nach Rom und zurück in der Economy Class inklusive aller Steuern, Zuschläge und Gebühren
  • alle Transfers
  • Besichtigungen in Rom zu Fuß, per Bus und Straßenbahn und per Taxi
  • 7 Übernachtungen im neuen, sehr guten, bestgelegenen 4-Sterne-Hotel Dei Borgia (oder vergleichbar) in der Innenstadt von Rom
  • 4 Abendessen in typischen Trattorien und Restaurants
  • sämtliche Eintrittsgelder zu den im Programm aufgeführten Besichtigungen
  • besonders qualifizierter ESCAVIA Reiseleiter Andreas Seibert

zusätzlich buchbar:

  • Reiserücktrittskostenversicherung: kostet zusätzlich etwa 3,5% des Reisepreises. Buchung nur online, während Sie das Buchungsformular ausfüllen.
  • Rail&Fly-Bahnticket zum Flughafen (33,00 EUR pro Person einfache Fahrt 2. Klasse)

Der Reisepreis legt den Flugpreis von Frankfurt oder München nach Rom zugrunde. Preise für Flüge von anderen Städten nennen wir Ihnen gerne auf Nachfrage.

Diese Reise ist nicht barrierefrei.

Nach oben